Bis zum Wanderritt der Einsteiger sind es noch  
 
Reagon
Vollblutaraber - Württemberger Warmblut Mix Wallach geb.2005

Das Exterieur hat Reagon weitgehend vom Vollblut.
Der Vollblutaraber ist eine insgesamt edle Erscheinung. Besonderes "Markenzeichen" ist sein kleiner Kopf mit breiter Stirn, großen, tiefliegenden Augen und großen, sich trichterförmig öffnenden Nüstern. Häufig verläuft das Nasenbein konkav (Hechtkopf). Weiterhin charakteristisch sind ein hoher Schweifansatz und ein – von der Seite gesehen – eher quadratisches Format, im Gegensatz zu den modernen, warmblütigen Reitpferderassen, die ein Rechteckformat aufweisen.

Das Interieur ist eine Mischung aus beiden Rassen.
Vollblutaraber stehen im Ruf robust, sensibel, genügsam, menschenbezogen und lebhaft zu sein.
Der Württemberger ist ein sensibles, sowohl für den Reit- als auch für den Fahrsport geeignetes Pferd, das für seine Ausdauer und seine gute Rittigkeit bekannt ist.